Aus dem Gleichgewicht …

151014_news_reportage_elena_kratter_balance

Aus dem Gleichgewicht …

Wie jedes Jahr im Frühling und im Herbst fuhr ich vor kurzem für einen Leistungstest in die Rehaklinik Bellikon im Aargau. Der Test dient uns zur Bestimmung des Leistungsstandes und gibt uns die Richtung für das Training im folgenden halben Jahr an. Ich war gespannt auf die Resultate, da ich über den Sommer meinen Trainingsfokus deutlich auf den Kraftaufbau im linken Bein gelegt hatte.

Schon beim Gleichgewichtstest war zu sehen: Beim normalen zweibeinigen Stehen hat sich mein Körperschwerpunkt noch stärker auf die linke Seite verschoben. Weshalb? Ganz einfach: mein linkes Bein hat die Muskeln dazugewonnen, die ich am rechten Bein verloren habe. Diese Umverteilung der Kräfte merke ich im Alltag. So macht mir jetzt das Treppensteigen mehr Mühe als noch vor ein paar Monaten. Deshalb werde ich nun so gut es zeitlich drin liegt, mein schwächeres Bein wieder mit trainieren. Neben den Gleichgewichtstest standen zudem auf dem Programm: Sprung-, Beinkraft- und Beweglichkeitstests sowie eine Körperfettmessung. Die genauen Ergebnisse stehen noch aus, jedoch bekam ich schon eine positive mündliche Rückmeldung.

Da ich seit mehreren Wochen wieder eine offene Druckstelle am Stumpf habe, schmerzte mein rechtes Bein schon vor dem Highlight des Tages, dem Laktatstufentest auf dem Velo. Darum beschlossen wir in Absprache mit unserer Teamärztin, dass ich ab diesem Herbst den Laktatstufentest einbeinig auf dem Velo mache und wir dafür die Stufen entsprechend anpassen. So kam es, dass ich zum ersten Mal einbeinig mit der Sauerstoffmaske versehen bis zur völligen Verausgabung die vorgegebenen Stufen radelte. Für mich ist es schwierig, diesen ersten Einbein-Test mit den vorherigen Zweibein-Tests zu vergleichen, die Belastung und Herausforderung war ganz anders. Aber ab jetzt werde ich auch im Training vermehrt einbeinig aufs Velo steigen, um für den Frühlingstest gut vorbereitet zu sein.

 

One Comment on “Aus dem Gleichgewicht …

  1. Sali Elena

    immer interessant in Deinem Blog zu lesen und zu sehen wie es vorwärts geht.
    Drücke Dir die Daumen für eine erfolgreiche Saison.

    Lieber Gruss Walti