Nach der Saison ist vor der Saison

Elena Kratter

Nach der Saison ist vor der Saison

Die Schweizermeisterschaften auf der Lenzerheide waren etwas ganz besonderes. Denn mit der Überquerung der Ziellinie verabschiedete ich mich nicht nur von der letzten Saison, sondern auch von meiner Skiprothese.

In Zukunft werde ich nämlich ohne sie, also einbeinig an den Start gehen, da ich so mit meinen anatomischen Voraussetzungen  bessere Chancen habe, meine Ziele zu erreichen. Seit Monaten beschäftigte mich dieser Entscheid und ich brauchte einen ganzen Winter und viele Trainings, um diese Umstellung selber akzeptieren zu können.

Doch nun habe ich diesen Schritt hinter mir und konzentriere mich voller Vorfreude auf die kommende Saison. Wer jetzt meint, das geht ja noch lange, irrt sich. Denn schon in ein paar Tagen trainieren wir, so lange es die Schneebedingungen erlauben, auf den Gletschern in Diavolezza und Zermatt. In diesen Trainings gewöhne ich mich nicht nur an die neue Skitechnik, sondern auch an mein Material. Das erlaubt mir später mit einem guten Gefühl in die schneefreie Sommerzeit zu starten. Nebenbei bin ich zurzeit mehrmals pro Woche im Kraftraum anzutreffen, denn mein linkes Bein muss bis Saisonstart noch stark an Kraft zulegen, um den Belastungen standhalten zu können. Doch bis der erste Schnee wieder fällt, bin ich bereit, um voll anzugreifen – in meiner ersten Saison als „Einbeiner“.